HOME  > Veranstaltungen  > HS 21/22  > Experimente an Freie-Elektronen-Röntgenlasern - von ultraschnellen Prozessen in Festkörper-Systemen
PGZ .
Physikalische Gesellschaft Zürich
. . .
  
<br>
  
  
  
  
>
- Gerber
  
  
- Grange
  
- Harra
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
<br>
  
  
  
.
Dr. Simon Gerber
PSI Villigen

Experimente an Freie-Elektronen-Röntgenlasern - von ultraschnellen Prozessen in Festkörper-Systemen

Donnerstag 7. Oktober 2021, um 19:30 Uhr
ETH Hauptgebäude Hörsaal HG G5, Rämistrasse 101 und Live Stream über Zoom. Die ETH verlangt seit 6. September 2021 ein Covid-Zertifikat für externe Veranstaltungen. Bitte bringen Sie Ihr Zertifikat und eine Maske an den PGZ-Vortrag mit oder nehmen Sie per Zoom daran teil.

/events/ws2122/event.20211007/SwissFEL_150.jpg
Der Swiss FEL am PSI (Bild psi.ch)

Das Aufkommen von Freie-Elektronen-Röntgenlasern in der letzten Dekade ermöglicht Untersuchungen von Gitter- und elektronischer Dynamik auf der inhärenten Zeit- (Femtosekunde) und Längenskala (Ångström) der Atome.

Insbesondere liefert diese neue Generation von beschleunigerbasierten Photonenquellen extrem brillante, ultrakurze und kohärente Röntgenpulse. Diese werden in erster Linie für stroboskopische Messungen von ultraschnellen Prozessen, aber auch für Schnappschüsse einzelner Röntgenpulse verwendet.

In meinem Vortrag werde ich auf die einzigartigen Eigenschaften von Freie-Elektronen-Röntgenlasern eingehen und diese dann am Beispiel von aktuellen Festkörper-Experimenten illustrieren.


[Wegbeschreibungen]   [Veranstaltungs-Uebersicht]

. . .
  
.