Prof. Dr. Sebastian Huber

Phasen√ľberg√§nge, Quantenphysik und maschinelles Lernen

Donnerstag 27. September 2018, um 19:30 Uhr
ETH Hauptgebäude Hörsaal HG G5, Rämistrasse 101

/events/ws1819/event.20180927/huber_150.jpg
Gekoppelte mechanische Pendel als Modell eines topologischen Isolators (Bild ETHZ)

Maschinelles Lernen und k√ľnstliche Intelligenz waren seit ihren Anf√§ngen eng mit der statistischen Physik verkn√ľpft. In den letzten Jahren haben sich nun beide Felder rasant entwickelt.

Einerseits erm√∂glicht die verf√ľgbare Rechenleistung Anwendungen wie selbstfahrende Autos basierend auf intelligenten Algorithmen. Andererseits haben wir Fortschritte in der theoretischen Beschreibung von Vielteilchensystemen gemacht.

In meinem Vortrag werde ich erl√§utern wie neue Br√ľcken zwischen den beiden Feldern, der k√ľnstlichen Intelligenz und der klassischen sowie quantenmechanischen Vielteilchentheorie, geschlagen werden k√∂nnen. Insbesondere k√∂nnen wir Phasen√ľberg√§nge mit Methoden der k√ľnstlichen Intelligenz neu beleuchten oder die Bilderkennung auf ein Quantenproblem abbilden.

Web: https://cmt-qo.phys.ethz.ch/


[Wegbeschreibungen]   [Veranstaltungs-Uebersicht]

[BACK]