HOME  > Veranstaltungen  > HS 14/15  > Fusion - auf dem Weg zu einer alternativen Energiequelle
PGZ .
Physikalische Gesellschaft Z√ľrich
. . .
  
<br>
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
- SPG
  
>
- Reimerdes
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
<br>
  
  
  
.
Dr. Holger Reimerdes
EPF Lausanna

Fusion - auf dem Weg zu einer alternativen Energiequelle

Donnerstag 20. November 2014, um 19:30 Uhr
ETH Hauptgebäude Hörsaal HG G5, Rämistrasse 101

/events/ws1415/event.20141120/ITER_700_150.jpg
Ansicht des "International Thermonuclear Experimental Reactor"

Die kontrollierte Kernfusion von Wasserstoffisotopen zu Helium verspricht eine praktisch unbegrenzte, geographisch unabhängige und saubere Energiequelle. Der nächste und voraussichtlich letzte Schritt auf dem Weg zu einem Demonstrations­kraftwerk (DEMO) ist das zur Zeit im Bau befindliche Fusions­experiment ITER.

Die wissenschaftliche Nutzung von ITER wird zur Zeit durch die Arbeit an einer Zahl kleinerer Experimente wie dem Tokamak √† Configuration Variable (TCV) an der EPFL vorbereitet und optimiert. Gleichzeitig wird an L√∂sungen f√ľr die verbleibenden DEMO spezifischen Fragestellungen gearbeitet. Ein Beispiel ist die Abfuhr der immensen Abw√§rme, die durch den imperfekten magnetischen Einschluss entsteht. Station√§re W√§rmestromdichten von mehr als 10 MW/m2 m√ľssen an einer materiellen Schnittstelle aus dem Gef√§√ü abgef√ľhrt werden ohne das Material zu verschlei√üen.

W√§hrend die Abfuhr der Abw√§rme in ITER das zurzeit technisch Machbare testet, wird eine L√∂sung f√ľr DEMO weitere physikalische oder technologische Fortschritte ben√∂tigen. So untersucht man am CRPP an der EPFL alternative magnetische Konfigurationen, wie zum Beispiel den sogenannten Snowflake Divertor, um den W√§rmestrom auf einer gr√∂√üeren Fl√§che zu verteilen und tr√§gt damit zum √úberwinden der letzten verbleibenden Herausforderungen auf dem Weg der Fusion zu einer Energiealternative bei.


[Wegbeschreibungen]   [Veranstaltungs-Uebersicht]

. . .
  
.