HOME  > Veranstaltungen  > HS 10/11  > Energiegewinnung durch Kernspaltung - Sicherheit, Effizienz und Umwelteinfluss
PGZ .
Physikalische Gesellschaft Zürich
. . .
  
<br>
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
- Knop
  
  
  
>
- Prasser
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
<br>
  
  
  
.
Prof. Dr. Horst-Michael Prasser
Paul Scherrer Institut

Energiegewinnung durch Kernspaltung - Sicherheit, Effizienz und Umwelteinfluss

Donnerstag 18. November 2010, um 19:30 Uhr
ETH Hauptgebäude Hörsaal HG F5, Rämistrasse 101

/events/ws1011/event.20101118/mug_150.jpg
Quelle: rightdemocrat.blogspot.com

Kernenergie basiert heute auf der Spaltung, einer Reaktion mit sehr hoher spezifischer Energieausbeute verglichen mit allen anderen technisch genutzten Rohenergieformen. Sie ist dadurch gekennzeichnet durch kleine spezifische Materialflüsse in der gesamten Energieumwandlungskette und weist deshalb eine geringe Abhängigkeit vom Rohstoffpreis und dessen Schwankungen und geringe Umwelt- und Gesundheitsbeeinflussungen auf.

Kernenergie ist mit Werten in der Grössenordnung von 10 g/kWh praktisch C02-frei. Ökonomisch ist sie interessant wegen niedriger Produktionskosten unter Einschluss der Kosten für Rückbau der Anlagen und Entsorgung des radioaktiven Abfalls. Die hohe Energiedichte, gepaart mit den grossen radioaktiven Inventaren in den Anlagen macht jedoch auf der anderen Seite auch eine umfangreiche Sicherheitstechnik und eine entwickelte Sicherheitskultur erforderlich. Reaktortypen für Neubauprojekte verfügen über technische Einrichtungen, welche die Konsequenzen aller denkbaren Störfälle auf die Anlage selbst zu begrenzen versprechen.

Langfristige Entwicklungsmöglichkeiten bestehen vorrangig durch die Verbesserung der Ausnutzung des Kernbrennstoffs und durch Verringerung der Lebensdauer des radioaktiven Abfalls durch Schliessung des Brennstoffkreislaufs, was Gegenstand von Forschung und Entwicklung ist. Im Vortrag wird auf die Grundlagen und die Aspekte Sicherheit, Effizienz und Brennstoffbereitstellung, sowie Umwelt und radioaktiver Abfall eingegangen.


[Wegbeschreibungen]   [Veranstaltungs-Uebersicht]

. . .
  
.