HOME  > Veranstaltungen  > FS 21  > Translation von Problemen zu Lösungen - Klare Einblicke durch Positronen-Emissions-Tomographie-Systementwicklung
PGZ .
Physikalische Gesellschaft Zürich
. . .
  
<br>
  
  
  
  
  
  
>
- Ahnen
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
<br>
  
  
  
.
Dr. Max Ahnen

Translation von Problemen zu Lösungen - Klare Einblicke durch Positronen-Emissions-Tomographie-Systementwicklung

Donnerstag 15. April 2021, um 19:30 Uhr
Streaming über Zoom. Der Link wird mit der Einladung und über die Mailingliste verschickt.

/events/ss21/event.20210415/pet_150.jpg
Funktionsprinzip eines PET-Scanners (wikimedia.org)

Am Anfang war der menschliche Körper in der Medizin undurchsichtig. Heute jedoch erlauben moderne Verfahren es Ärzten, ihre Behandlung auf der Grundlage von detailreichen medizinischen Bildern durchzuführen.

Zu den verwendeten Methoden gehören eine besondere Methodik: die Positronen-Emissions-Tomographie (PET). Dabei wird dem Patienten ein radioaktives Kontrastmittel, ein sogenannter "Tracer", injiziert. Dieser Tracer lässt durch seine tomografisch rekonstruierte Verteilung Rückschlüsse auf die Funktion von Körperteilen zu.

Im Vortrag möchte ich drei neue Systeme vorstellen: In unseren alternden Gesellschaften stellt die Alzheimerkrankheit ein grosses Problem dar. Künftige Therapien setzen auf Früherkennung. Mit neuartigen PET Scannern, z.B. unserem NeuroLF-Scanner,  können Ärzte wertvolle Diagnosen stellen, viele Jahre vor ersten Symptomen. Innerhalb des PETITION Projekts arbeitet ein multidisziplinäres Team daran, PET auf der Intensivstation zu ermöglichen, indem wir das PET-System zum Patienten bringen. Ein weiteres neuartiges PET-System im PETITION Projekt soll durch Online-PET während der Bestrahlung in der Protontherapie die Präzision der Bestrahlung verbessern und biologisch PET-gesteuerte Protonentherapie ermöglichen. Unter der Ausnutzung kompakter, modularer Designs können wir Systeme von Grund auf die Bedürfnisse der Ärzte und ihrer Patienten zuschneiden und Kliniker bei der bildgeführten Diagnose und Behandlung unterstützen.


[Wegbeschreibungen]   [Veranstaltungs-Uebersicht]

. . .
  
.