HOME  > Veranstaltungen  > FS 20  > Auf der Suche nach der zweiten Erde
PGZ .
Physikalische Gesellschaft Zürich
. . .
  
<br>
  
  
  
  
>
- Quanz
  
- Novak
  
- Gibert
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
<br>
  
  
  
.
Prof. Dr. Sascha Quanz
ETH Zürich

Auf der Suche nach der zweiten Erde

Donnerstag 12. März 2020, um 19:30 Uhr (in gut zwei Wochen)
ETH Hauptgebäude Hörsaal HG G5, Rämistrasse 101

/events/ss20/event.20200312/telescope_150.jpg
The European Extremely Large Telescope is planned to be ESO's future groundbased observatory and could be operational in the mid 2020s. Its primary mirror will be 39 m in diameter and it will be the world's largest optical/IR telescope ever built (Bild https://quanz-group.ethz.ch/research/instrumentation/e-elt-metis.html).

Seit Der Entdeckung des ersten Planeten, der einen anderen Hauptreihenstern als unsere Sonne umkreist, im Jahr 1995 durch die Genfer Astronomen Michel Mayor und Didier Queloz sind mehr als 4000 weitere sogenannte Exoplaneten entdeckt worden.

In diesem Vortrag stelle ich kurz den aktuellen Stand der Exoplanetenforschung vor. Ich werde die zugrundeliegenden wissenschaftlichen Fragen und die Projekte und Missionen, die zu ihrer Beantwortung in Betrieb oder geplant sind, erläutern. Zum Schluss diskutiere ich, wie nah (oder weit entfernt?) wir an der Entdeckung einer "zweiten Erde2 sind und welche Punkte zu beachten sind, wenn man sich auf die Suche nach einem Erdzwilling begibt.


[Wegbeschreibungen]   [Veranstaltungs-Uebersicht]

. . .
  
.