HOME  > Veranstaltungen  > FS 15  > Die Abbildung von extrasolaren Planeten
PGZ .
Physikalische Gesellschaft Z├╝rich
. . .
  
<br>
  
  
  
  
  
  
  
  
  
- Braun
  
>
- Schmid
  
- Kirch
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
<br>
  
  
  
.
Prof. Dr. Hans Martin Schmid

Die Abbildung von extrasolaren Planeten

Donnerstag 23. April 2015, um 19:30 Uhr
ETH Hauptgeb├Ąude H├Ârsaal HG G5, R├Ąmistrasse 101

/events/ss15/event.20150423/exoplanet_types_1000_150.jpg

Die Beobachtung von extra-solaren Planetensystemen ist schwierig, aber dank empfindlicher Messmethoden wurden bisher schon mehr als 1000 Planeten entdeckt. Die meisten dieser Planeten wurden mit indirekten Methoden nachgewiesen, zum Beispiel durch die Beobachtungen von Sternbewegungen oder die Sternverdunkelungen durch Planeten. Diese Daten liefern sehr viele wichtige Informationen ├╝ber die Eigenschaften von Planeten.

F├╝r die detaillierte Charakterisierung und den zuk├╝nftigen Nachweis von Leben auf extra-solaren Planeten gen├╝gen aber die indirekten Messmethoden nicht. Dazu brauchen wir die direkte Abbildung von extra-solaren Planeten und die Analyse des Lichts des Planeten selber. Bisher konnten nur wenige extra-solare Planeten abgebildet werden, aber die Technologie macht stetig Fortschritte.

Wir berichten ├╝ber die ersten Resultat des neuen ÔÇ×Planet FinderÔÇť Instrument am Very Large Telescope (VLT) das uns seit diesem Jahr zur Verf├╝gung steht und das mit ETHBeteiligung gebaut wurde. Zum Abschluss geben wir einen kurzen Ausblick wie die Entwicklung in diesem Forschungsgebiet weiter geht.


[Wegbeschreibungen]   [Veranstaltungs-Uebersicht]

. . .
  
.