HOME  > Veranstaltungen  > FS 14  > Meteorite
PGZ .
Physikalische Gesellschaft Zürich
. . .
  
<br>
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
- Schadt
  
  
>
- Meteorite
  
- CERN
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
<br>
  
  
  
.
Prof. Dr. Maria Schönbächler
Erdwissenschaften ETHZ

Meteorite - Kronzeugen der Entstehung von Erde und Sonnensystem

Donnerstag 22. Mai 2014, um 19:30 Uhr
ETH Hauptgebäude Hörsaal HG G5, Rämistrasse 101

/events/ss14/event.20140522/meteorit_150.jpg
Künstlerische Darstellung einer Kollision von zwei kleineren planetaren Körpern. So könnte sich die Entstehung der Erde abgespielt haben. Quelle: NASA/JPL-Caltech/T. Pyle (SSC/Caltech)

Meteorite sind ausserirdisches Material, das vom Himmel gefallen ist.

Wenn grössere Brocken in die Erdatmosphäre eintreten, kann sich ein imposantes Schauspiel abspielen, wie es letztes Jahr im Februar im russischen Tscheljabinsk geschehen ist. Das Material, das die Erdoberfläche erreicht, wird zum Meteoriten.

Die meisten Meteorite stammen ursprünglich vom Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter. Sie sind Bruchstücke von kleinen Körpern, die sich zu Beginn unseres Sonnensystems gebildet haben und Milliarden von Jahren praktisch unverändert überlebt haben. Daher erlauben uns Meteorite einmalige Einblicke in die Zeit, als sich das Sonnensystem und die Planeten inklusive unserer Erde bildeten.

Dieser Vortrag wird eine kurze Einführung in die Meteoritenkunde geben sowie neuste Forschungsergebnisse vorstellen, die uns die Entstehung der Erde besser verstehen lassen.

E-Mail: maria.schoenbaechler@erdw.ethz.ch
Web: www.erdw.ethz.ch/people/mariasc


[Wegbeschreibungen]   [Veranstaltungs-Uebersicht]

. . .
  
.