HOME  > Veranstaltungen  > FS 12  > Quantenphysik auf einem Chip
PGZ .
Physikalische Gesellschaft Zürich
. . .
  
<br>
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
- Meuwly
  
- Biland
>
- Ensslin
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
<br>
  
  
  
.
Prof. Dr. Klaus Ensslin
ETZ Zürich

Quantenphysik auf einem Chip

Donnerstag 24. Mai 2012, um 19:30 Uhr
ETH Hauptgebäude Hörsaal HG F5, Rämistrasse 101

/events/ss12/event.20120524/quantumdot_150.jpg
Die Landschaft, in der sich die Elektronen bewegen. Quantenpunkte (1,2) liegen rund um den kleinen Hügel in der Bildmitte. (Quelle: ethlife.ethz.ch / Gustavsson S et al. (2008), Nano Letters)

Halbleiter-Nanostrukturen erlauben die Manipulation einzelner Elektronen und die Detektion einzelner Spins.

Auf diese Weise kann man Ströme messen, die z.B. einem Elektron pro Sekunde entsprechen. Derart kleine Ströme kann man nicht mit konventioneller Elektronik messen. Durch die Kontrolle und den Nachweis einzelner Elektronen auf einen Chip kann man zum Beispiel auch die Selbst-Interferenz einzelner Teilchen in einer Festkörperumgebung nachweisen.

Solche grundlegenden Experimente der Quantenmechanik waren bisher eine Domäne der Quantenoptik, wo einzelne Photonen oder Atome kontrolliert werden können. Elektronische Quantenstrukturen können mittlerweile auch mit Graphen realisiert werden, das aus einer Monolage von Kohlenstoff-Atomen besteht.

Zu dieser Veranstaltungen sind weiterführende Dokumente verfügbar

File Format Grösse Download
mit 1 Mbps
Folien zum Vortrag PDF 708.2 kB <10 Sekunden


[Wegbeschreibungen]   [Veranstaltungs-Uebersicht]

. . .
  
.