HOME  > Veranstaltungen  > FS 11  > Was hat Physik mit Systembiologie zu tun?
PGZ .
Physikalische Gesellschaft Zürich
. . .
  
<br>
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
>
- Aegerter
  
- Faist
  
  
- Ott
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
<br>
  
  
  
.
PD Dr. Ch. Aegerter

Was hat Physik mit Systembiologie zu tun?

Donnerstag 24. März 2011, um 19:30 Uhr
ETH Hauptgebäude Hörsaal HG F5, Rämistrasse 101

/events/ss11/event.20110324/systembio_150.jpg
(Quelle: www.sysbio.uzh.ch)

Biologische Fragestellungen umfassen eine komplizierte Selbstorganisation auf verschiedenen Niveaux von Molekülen über Zellen zu Geweben.

Trotz der grossen Vielfalt an biologischen Prozessen haben sich einige Grundmotive der Selbstorganisation in der Evolution durchgesetzt. Diese versucht die Systembiologie zu entdecken und näher zu beschreiben.

Eine wichtige Komponente dabei sind die physikalisch-chemischen Grundgesetzte, die einen zu befolgenden Rahmen darstellen. Mit SystemsX.ch gibt es in der Schweiz eine grosse Initiative zur Stärkung der Systembiologie an den Universitäten.

Im Vortrag werde ich die Grundidee hinter SystemsX.ch, sowie hinter der Systembiologie beschreiben und dann anhand von konkreten Projekten im Rahmen von SystemsX die in meiner Gruppe ausgeführt werden einen Einblick in die Arbeit eines Physikers in der Systembiologie geben.


[Wegbeschreibungen]   [Veranstaltungs-Uebersicht]

. . .
  
.