HOME  > Veranstaltungen  > FS 03  > Amsler: Gluebälle
PGZ .
Physikalische Gesellschaft Zürich
. . .
  
<br>
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
>
- Amsler
  
  
- Enz
  
  
  
  
  
  
  
  
<br>
  
  
  
.
Prof. Dr. Claude Amsler
Universität Zürich

Gluebälle

Donnerstag 19. Juni 2003, um 19:30 Uhr
ETH Hauptgebäude Hörsaal HG F5, Rämistrasse 101


Die Gluonen (aus dem Englischen "Leim") sind Strahlungsquanten, die dafür sorgen, dass die Quarks im Proton zusammenkleben. Nach der Quantenchromodynamik kann der Klebstoff eine eigene quarklose Art von Materie bilden, die Gluebälle.

Die Crystal Barrel Kollaboration, an der das Physik-Institut der Universität Zürich beteiligt war, hat einen Detektor zum Nachweis von Glueballs entworfen und gebaut. Am Low Energy Antiproton Ring des CERN wurde 1995 mit dieser Apparatur ein neues Meson bei einer Masse von 1500 MeV/c2 in der Vernichtung von Antiprotonen mit Protonen beobachtet, das mit solchen Zuständen verträglich ist. Dieser Zustand wurde von späteren Experimenten bestätigt.

Ich werde die gegenwärtige experimentelle Situation erörtern und zeigen, dass Antiproton-Proton Vernichtung, Kollisionen aus hochenergetischen Protonen und gg-Streuung hindeuten, dass das von Crystal Barrel entdeckte Meson mehrheitlich aus Gluonen bestehen muss

E-Mail: Claude.Amsler@cern.ch


[Wegbeschreibungen]   [Veranstaltungs-Uebersicht]

. . .
  
.